2019-Logo-Ginvasion-konvertiert.png

Tasting by ginvasion

Für das heutige Review machen wir einen Ausflug in meine Lieblingsstadt in Deutschland, nämlich in die Hansestadt Hamburg.

Nosing

 

Ich gieße mir einen Schluck in mein Nosing Glas. Wie immer lasse ich dem Destillat etwas Zeit zur Entfaltung seiner Aromen. Ich schwenke das Glas. Am Glasrand bilden sich ölige Schlieren, welche langsam zum Glasboden zurückfließen. Diese ölige Viskosität gefällt mir.

Über dem Glas liegt der herb-harzige Geruch von Wacholder, gepaart mit Rosmarin. Dieser wird von frischen Zitrustönen und einer schönen Sanddornnote untermalt. Auch der krautige Duft des Weideröschens ist unterschwellig auszumachen.

Tasting

Ich nehme einen Schluck aus meinem Tasting Glas. Ölig verteilt sich das Destillat im Mundraum. Geschmacklich glänzt der Noordfred durch eine frische und klare, aber dennoch markante kräftige Note. Am Gaumen ist er nichts desto trotz ausgesprochen mild und weich, wirkt keinesfalls alkoholisch scharf. Dezente Wacholdernoten werden von intensivem Rosmarin getragen.

Frische Zitrusnoten, sowie herbe leicht säuerliche Aromen vom Sanddorn ergänzen das Bouquet und bringen die nötige Frische ins Geschmacksprofil. Die Weidenröschen komplettieren mit ihrem herb-blumigen Geschmack das Bouquet. Insgesamt ein toller markanter Geschmack – definitiv ein Gin mit Norddeutschem Charme.

Perfect serve
 

Natürlich kannst du den Noordfred Gin getrost pur oder auf Eis genießen. Im Gin Tonic erhälst du mit einem Indian Tonic Water einen herb-fruchtigen Drink mit kräuterigen Akzenten von Rosmarin. Auch in Drinks wie einem Gin Fizz oder Gin Sour geht der Noordfred Gin durch seine markante Note nicht unter.

Weitere Infos findest Du auf ginvasion.de,
oder auf instagram/ginvasion

Thetasteroom.png

Tasting by the_taste_room

Noordfred kann seine Herkunft nicht leugnen. Gebrannt im alten Land, ist er wie man sich den Norden so ausmahlt, klar, gerade aus
ohne viel Schnick Schnack.

Nosing

 

In der Nase dominieren die Kräuternote, der blumige Duft des Weidenröschens und die Zitronenverbene. Dazu eine angenehm eingebundene Wacholdernote und etwas Zitrusaroma.

Tasting

 

Am Gaumen spielt wieder der Rosmarin die erste Geige und leitet über Blüten und Pomeranze ein würziges, leicht pikantes Finale ein.

Perfect serve


Unser perfekt serve: Noordfred Gin mit Swiss Mountain Spring „Salty Grapefruit” Kein klassischer Gin & Tonic, aber genial im Geschmack!

Weitere Infos findest Du auf the_taste_room,
oder auf instagram/the_taste_room

Tasting by Ginfinitiv

Nosing

Schon beim ersten Riechen fällt auf, dass der 42%ige Noordfred Distilled Gin extrem mild ist. Der Geruch ist anfangs noch sehr zurückhaltend, doch bei tieferem Einatmen sind feine Noten von Rosmarin und Koriander zu erkennen. Wacholder steht nicht im Vordergrund, zusammen mit Sanddorn erzeugt er jedoch ein voluminöses Gesamtbild. Nach etwas Zeit zum Atmen entfalten sich Zitrusnoten und feine blumige Akzente.

Tasting

Am Gaumen wirkt der Hamburger Gin vorerst etwas flach, überrascht aber plötzlich mit einer wahren Geschmacksexplosion. Herbe Noten des Rosmarins paaren sich mit frisch-bitteren Aromen der Pomeranze und Zitronenverbene. Der Geschmack verteilt sich im gesamten Mundraum und ist sehr langanhaltend. Beim langsamen Ausklingen treten Wacholder, Koriander und die blumigen Noten des kleinen Weidenröschens dezent hervor. Sanddorn unterstützt die Aromen aus dem Hintergrund.

Weitere Tastings findest Du auf Ginfinitiv, oder auf instagram.com/ginfinitiv